Gemeinde leben

Evangelische Kirchengemeinde Oberpleis

 
 

Bei uns ist immer was los - Unsere Aktionen im Jahr 2016/2017

Neben dem normalen Kindergartenalltag stehen immer wieder auch besondere Aktionen auf dem Programm. Hier ein kleiner Überblick...


Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter - Löscheinheit Ittenbach

Ein schöner sonniger Tag und die Kinder waren kaum noch zu bremsen als Sie hörten, das es in wenigen Minuten mit dem Bus zur Feuerwehr nach Ittenbach geht. Eine kleine neongelbe Schlange setzte sich kurzerhand in Bewegung Richtung Bushaltestelle. 

An der Feuerwehrwache in Ittenbach erwarteten und bereits Ralf, Sandra und Hans-Georg. und begrüßten uns herzlich.

Als erstes gingen wir in das große Klassenzimmer (Mannschaftsraum) zu einem Frage und Antwort Spiel um zu sehen ob auch jedes Kind weis, welche Nummer es wählen muss, wenn es brennt oder Hilfe gebraucht wird wenn man verletzt ist. Er erklärte uns  auch den Unterschied zwischen einer Freiwilligen und einer Berufsfeuerwehr. Danach ging es zu den Umkleiden wo natürlich eine Uniform probiert werden musste. 

Weiter ging es zu den Fahrzeugen wo den Kindern erklärt wurde, welches Fahrzeug, für welche Hilfeleistung gebraucht wird. Die Funkgeräte waren dann das nächste Erlebnis und wurden auch ausgiebig genutzt.

Nun waren die Kinder nicht mehr zu bremsen: "Wann können wir denn mal das Blaulicht an machen und das Martinshorn?"   Und es wurde hell und laut...

Als letzte Station für die Kinder war ein Übungshaus mit klappbaren Fenstern in verschiedenen Größen aufgebaut durch die dann mit der Kübelspritze gelöscht werden musste. Alle Kinder probierten sich am Feuerlöschen aus.

Nach einer sehr kurzweiligen zeit bei der Feuerwehr verabschiedeten wir uns von Ralf, Sandra und Hans-Georg und sagten Danke dass sie für uns Zeit hatten um uns einen Einblick zu geben was so ein Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau alles zu leisten haben.         Bericht und Fotos: Kerstin Henn

Bericht im Rundblick Siebengebirge - Feuerwehrspielauto und Besuch Feuerwehr
RMP RBS 27052017 Feuerwehr Kindergarten.pdf (3.57MB)
Bericht im Rundblick Siebengebirge - Feuerwehrspielauto und Besuch Feuerwehr
RMP RBS 27052017 Feuerwehr Kindergarten.pdf (3.57MB)


Bericht über das Rahmenthema "Volksmärchen" im Kindergarten 


Ausflug zum Bauernhof von Bauer Bernd Schmitz

Der Tag  begann für die Kinder nicht grade erfreulich. Es regnete, und es sah auch nicht so aus, als würde es die Sonne schaffen. Trotz des schlechten Wetters fuhren 21 Kinder mit 5 Begleitpersonen mit dem Bus zum Bauernhof von Bauer Bernd Schmitz. Nach kurzer Fahrt ins Hanfbachtal begrüßte uns Bauer Bernd auf seinem Hof und bedankte sich, das wir den Regen von Oberpleis mitgebracht haben.

Nun wurde der Bauernhof genau unter die Lupe genommen und erforscht. Bauer Bernd zeigte uns seine Tiere (Hühner, Kühe, Kälber, Schafe, Lämmer), die er auf seinem Bauernhof hat. Zum Glück hörte es bald auf zu regnen und wir konnten den Rundgang im Trockenen beginnen.

Die Hühner haben ein großes fahrbares Wohnhaus, wo sie sich zurückziehen können um Eier zu legen oder sich mal auf die faule Haut zu legen. Nächste Station waren dann die kleinen Kälber, von denen jedes Kind am liebsten eins mit nach Hause genommen hätte. Im Stall der Milchkühe, konnte jedes Kind selbst mit Hand anlegen um den Kühen eine reiche Heufuttergabe zu geben.

Bauer Bernd erklärte den Kindern warum die Kühe ein großes Halsband und in den Ohren Marken haben. Gespannt und aufmerksam hörten die Kinder zu.

In der Milchküche sahen wir dann wie und wie oft am Tag die Milchkühe gemolken werden, und was so alles aus der Milch herstellen kann (Butter, Käse, Joghurt).

Von der Milchküche ging es zu den Schafen. Die waren etwas überrascht von den vielen kleinen bunten Tieren, die auf einmal auf der Weide standen. Die Kinder versuchten die kleinen Lämmer zu zählen, fragten aber auch ,"Warum haben die großen Schafe noch Ihre Wolle dran, und warum müssen sie denn überhaupt zum Frisör?" Auf all diese Fragen konnte Bauer Bernd uns immer eine Antwort geben.

Nun kamen wir an der Gemüseabteilung vorbei. Wie sieht und riecht z.B. Fenchel, Sellerie oder Brokkoli aus? Auch hier wurde uns viel erklärt. Wie man die Pflanzen am besten pflegt und was sie brauchen um zu gedeihen.

Als kleinen Höhepunkt, und damit war auch der Rundgang über den Bauernhof auch zu Ende, durften die Kühe aus dem Stall auf die Weide, wobei die Kühe die Strasse überqueren mussten. Alle Augen verfolgten gespannt wie die Kuhkarawane an ihnen vorbeizog.

Nach der Karawane der Kühe, hatten auch wir nun eine Pause verdient. Die mitgebrachten Frühstücksbrote waren in Null komma nix aufgegessen.

Bevor es nun wieder in den Bus ging, bedankten wir uns bei Bauer Bernd, der sich die Zeit genommen hat uns alles so genau und ausführlich zu erklären und uns zu beantworten was so ein Bauer den ganzen Tag machen muss.
Wieder in Oberpleis im Kindergarten angekommen, wurden die Erlebnisse auf dem Bauernhof von den Kindern in viele Bilder umgesetzt.                                         Bericht und Fotos: Kerstin Henn

 


Von wohltuenden Wickeln und heilenden Auflagen

Christina Körner (Lehrerin für Pflege und Gesundheit sowie Mama von zwei Kindergartenkindern) führte die anwesenden Eltern im Rahmen eines Elternabends in die Möglichkeiten naturheilkundlicher Anwendungen ein.

Ob der Hals schmerzt, die Nase läuft oder der Nacken mal wieder verspannt ist... aus Mutter Natur`s Kräutergarten können wir mit wenig Aufwand Arzneien herstellen die leichte Beschwerden lindern und uns wieder „fit“ für den Alltag machen.

  

 

Und so wurden an diesem Abend in den Räumen des Kindergartens zunächst Hustensäfte aus Honig und Zwiebeln selbst hergestellt oder Hustentees auf Zwiebel-Milch-Basis sowie aus Huflattich gekostet. Später gab es Quarkwickel, die bei oberflächlichen Hautentzündungen einen angenehm kühlenden Effekt erzielen. 
Warme Eukalyptusauflagen sowie Zitronenhalswickel rundeten den unterhaltsam-aktiven Mitmach-Abend ab.

 


Weiberfastnachtsempfang im Gemeindehaus

Wir feierten Wieverfasteloovend - Kindergarten Alaaf, Spielgruppe Alaaf, Plees Alaaf ...

Zum traditionellen Empfang im Gemeindehaus besuchten uns an Weiberfastnacht wieder die Pleeser Tollitäten: 

Prinzessin Jutta und Prinz Stephan, das Kinderprinzenpaar aus Uthweiler Prinzessin Antonia-Maria und Prinz Jan Dominik, die Stöppchen und die Blauen Funken zeigten wieder wer derzeit die Macht in Plees hat.

Der diesjährige Kindergartenorden gewährte einen Blick zurück auf das große Rahmenthema "Zeit", das den Kinder nicht nur die Uhrzeit, sondern auch das Empfinden und genießen (freier) Zeit spielerisch näher gebracht hatte. Auf die neuen Ordensträger: 

Plees Alaaf, Spielgruppe Alaaf, Kindergarten Alaaf!!!

Wieverfasteloovend im Gemeindehaus - Die Pleeser Tollitäten bei uns zu Gast...


Unsere Kindergartenkinder entdeckten die Welt der Uhren

Wie funktioniert eine Funkuhr, warum klingelt ein Wecker und wie wechsel ich eine Batterie? 

Diese und viele weitere Fragen beantwortete Frau Tümmers vom Schmuckatelier Lilli an der Pfarrkirche in Oberpleis. 

Nun wissen die Kinder auch, das es ein Spezialwerkzeug zum öffnen von Armbanduhren gibt und das die kleinen Zahlen auf der Batterie wegen der Vielzahl an verschiedenen Batteriesorten so wichtig sind. 

Das kleine Dankeschön für die tolle Zeit im Uhrengeschäft, eine selbst gestaltete Uhr, hängt jetzt als Erinnerung im Ladenlokal. Vielen Dankt Frau Tümmers...

Kindergartenausflug in einen Oberpleiser Uhrengeschäft
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 18.02.2017
RMP RBS 18-02-2017 KiGa Uhrenausflug.pdf (2.54MB)
Kindergartenausflug in einen Oberpleiser Uhrengeschäft
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 18.02.2017
RMP RBS 18-02-2017 KiGa Uhrenausflug.pdf (2.54MB)


Liebe Eltern, wir starten unser neues Rahmenthema " Volksmärchen"...

Sicher haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob das Märchenvorlesen wirklich gut für Kinder ist und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Märchen oftmals grausam sind.

Märchen üben seit Generationen Faszination, gleichermaßen bei Kindern und Erwachsenen aus. Sie gehören zum Geschichtenschatz und bestimmte Sätze und Redewendungen sprechen viele Erwachsene heute noch aus und sind in Erinnerung geblieben. Jedes Märchen hat eine Moral, die zeitlos und allgemein ist...

Kindergartenkinder glauben in diesem Alter an magische Kräfte und Fähigkeiten, an Hexen, Zwerge und andere Wesen. Dies ist entwicklungsbedingt durch die magische Phase, die Kinder ab etwa Ihrem 4. Lebensjahr durchleben.

Kinder erfahren durch Märchen übernatürliche Gewalten: Tiere reden und nehmen Menschengestalt an. Menschen verschwinden oder verwandeln sich in Tiere oder Pflanzen. Prägnante Gegensätze wie arm - reich, gut - böse, schön - hässlich oder dumm - schlau kennzeichnen Märchen. Sie beginnen oft mit: "Es war einmal...", die finden an magischen Orten statt und Märchen beinhalten oft Zahlen mit symbolischer Bedeutung.

Kritiker empfinden Märchen als fragwürdig, häufig brutal und zudem werden Frauen oft als böse "Stiefmutter" dargestellt. 

Aber... Kinder wissen und bemerken, dass in Märchen keine Realität geschildert wird, das Märchen eine eigene Sprache haben, dass die Loslösung von Zeit und Raum, sowie die magischen Komponenten, sie in eine mystische Welt führen.

Wir werden behutsam die (Volks-) Märchen angehen, diese mit den Kindern besprechen und natürlich pädagogisch auf Fragen und Bedürfnisse der Kinder eingehen.

Auch Ihnen wünschen wir dabei eine märchenhafte Zeit...   Ihr Kindergarten Team

Neues Rahmenthema "Volksmärchen" im Kindergarten
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 28.01.2017
RMP RBS 28-01-2017 Neues Thema KiGa.pdf (2.57MB)
Neues Rahmenthema "Volksmärchen" im Kindergarten
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 28.01.2017
RMP RBS 28-01-2017 Neues Thema KiGa.pdf (2.57MB)


Der Nikolaus war zu Besuch bei uns...

Der Besuch des Nikolaus in unserem Kindergarten ist schon geliebte Tradition geworden, und die Kinder waren wieder begeistert...

Der Elternbeirat hatte wieder die nötigen Vorarbeiten übernommen: der Adventswald im Eingangsbereich war wieder entstanden, der geschmückte Weihnachtsbaum, die Füllung der liebevoll von den Kindern gebastelten Dosennikoläuse mit Gesundem aber auch einem Schokoladennikolaus und die belegten Brötchen für die Nikolausfeier. Danke dafür...

Und dann war der Moment da, der Nikolaus berat den Kindergarten und sorgte für strahlende Kinderaugen. begrüßt von einem Lied und nach einer spannenden Geschichte verteilte er dann die vorbereiteten Geschenke.

Vielen Dank auch an den Nikolaus Uli Berres für seinen schon jahrelangen tollen Einsatz für die Kindergartenkinder.


Wir unterstützten den Familiengottesdienst zum ersten Advent

Das Team und die Kinder des Kindergartens unterstützten den Familiengottesdienst zum ersten Advent, erzählten ihrer Gemeinde die Geschichte vom Advent und brachten den Gottesdienstbesuchern das Licht des Adventskranzes mit selbst gebastelten Teelichtern.

Mehr dazu hier...


Unser Kindergarten: Familiengottesdienst und VoBa-Weihnachtsbaum
Rundblick Siebengebirge vom 03. Dezember 2016
RMP RBS 03-12-2016 Berichte FamKi - VoBa Baum KiGa.pdf (3.88MB)
Unser Kindergarten: Familiengottesdienst und VoBa-Weihnachtsbaum
Rundblick Siebengebirge vom 03. Dezember 2016
RMP RBS 03-12-2016 Berichte FamKi - VoBa Baum KiGa.pdf (3.88MB)


Wir schmückten den Weihnachtsbaum der Volksbank Oberpleis

In diesem Jahr waren unsere Kindergartenkinder für den Schmuck des Volksbank Weihnachtsbaumes zuständig. Unter tatkräftiger Mithilfe der Mitarbeiterinner der Volksbank wurden all die gebastelten Sterne, Sonnen, Monde, Glocken und Engel an die Zweige gehängt. Als Dank gab es für jedes der Kinder einen Rucksack mit Nikolaus und Leckereien.


Ausflug der Wackelzähne nach Siegburg zum Kinofilm "Petterson und Findus"

Auch unsere Wackelzähne, also die Vorschulkinder unseres Kindergartens, bekommen immer mal wieder einen besonderen Tag nur unter sich.

Aufgrund des schlechten Wetters musste der Besuch in der Pizzeria leider ausfallen, aber die gelieferte Pizza hat den Kindern ebenso gut geschmeckt.

Mit dem Bus vom Oberpleiser Busbahnhof ging es dann nach Siegburg ins Kino zum Film: Petterson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft


Kindergarten bekam neue Puzzle aus Hochzeitskollekte

Gleich 13 neue Puzzel und ein neuer Puzzelsortierkasten für den Kindergarten, bunt gemischt für die kleinen und größeren Kindergartenkinder, wurden uns vom Ehepaar Zielke aus ihrer Hochzeitskollekte übergeben.


St. Martin im Kindergarten

Der Martinstag wurde auch im Kindergarten mit musikalischem Spiel der Martinsgeschichte und teilen des Weckmannes gefeiert.


Wir unterstützten die FamilienKinderKirche zum Martinstag

Die Martinsgeschichte wurde wieder von zwei Kindern unsere Kindergartens vorgeführt.

Mehr dazu hier ...


Ausflug zum SeaLife Centre Königswinter - Führung für die Kindergartenkinder

Was lebt an Fischen in der Sieg, im Rhein, im Watt oder in der Nordsee? Diesen Wasserweg konnten die Kinder bei der Führung im SeaLife verfolgen und dabei viele verschiedene Fischarten entdecken und kennen lernen.

Bei der Führung waren unsere Kinder dann hautnah dabei: von der Ursee durch den Rhein und die Drachenhöhle in den großen Ozean. Hechte, Haie, Rochen, Muränen, Clownfische und Seepferdchen. Am Berührungsbecken stand dann, für den der wollte, der erste Kontakt im Vordergrund.

Ein toller gemeinsamen Ausflug...


Wie funktioniert die Orgel in unserer Kirche ?

Die Frage konnte Herr Lubrich den Kindern anschaulich erklären und die Kinder waren begeistert dabei...

Wie kommen denn die Töne in und die Musik aus der Orgel wieder hinaus? Dies war nur eine Frage die kindgercht und spielerisch erklärt wurde. Aber auch die Musik kam nicht zu kurz, denn eine Orgel will auch gespielt werden.

Vielen Dank für die tolle Führung, jetzt wissen wir Bescheid...

Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 01.10.2016: Orgelführung für den Kindergarten
RMP RBS 01-10-2016 KiGa Orgelführung.pdf (2.96MB)
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 01.10.2016: Orgelführung für den Kindergarten
RMP RBS 01-10-2016 KiGa Orgelführung.pdf (2.96MB)