Gemeinde leben

Evangelische Kirchengemeinde Oberpleis

 
 

Rückblicke auf die Konfirmation 2020


Vier Konfirmationgottesdienste im Hochsommer?  Die Corona-Pandemie sorgte für diese Besonderheit. 

Schon der Vorstellungsgottesdienst, den die Konfirmanden auf Ihrer Freizeit geplant und vorbereitet hatten, musste entfallen und am geplanten Termin im Mai konnten dann die beiden Konfirmationsgottesdienste ebenfalls nicht stattfinden. Unser Kirche war wegen der Corona-Schutzmaßnahmen geschlossen.


Im Presbyterium wurde deshalb beschlossen, die Konfirmationen im August, aufgeteilt in vier Gruppen, durchzuführen. Zum einen um die Gäste der Konfirmand*innen in der Kirche unter den geltenden Hygieneauflagen unterbringen zu können und vorallem, um Pfarrer Schmitz noch die Konfirmation seiner Konfirmanden vor seiner Pensionierung zu ermöglichen. 


Alle vier Konfirmationsgottesdienste standen unter dem Motto: Fürchtet Euch nicht und Pfarrer Schmitz führte durch sie in seiner eigenen Art und Weise - lustig, ermunternd, überraschend und tiefgründig. Die jeweiligen Familiengruppen saßen, räumlich getrennt und unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, in unserer Kirche zusammen


Die üblichen Glückwünsche durch das Presbyterium mussten leider entfallen, seien aber hiermit ausdrücklich nachgeholt:


Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Oberpleis und alle Mitarbeitenden beglückwünschen Euch, liebe Konfirmand*innen zu Eurer Konfirmation und begrüßen Euch, als nun vollwertige Mitglieder, in unserer Kirchengemeinde! 


Konfirmationsgottesdienste I und II am Samstag, 15. August 2020


Im Gottesdienst um 09.30 Uhr wurden konfirmiert: 

 

Julia Hugger, Luisa Kassel, Julian Leon Kremser, Matteo Pintus, Marlon Schulz und
Marie-Eleane Zander


Im Gottesdienst um 11.00 Uhr wurden konfirmiert:

 

André Fox, Titus Jung, Florian Schmollmann und Lucas Constantin Wüst


Die Grußworte des Presbyteriums an die Konfirmand*innen, ihre Familien und die Gemeinde sprach in beiden Gottesdienste Peer Jung, im Gottesdienst I auch als Vater von Titus.


Liebe Konfirmierte, im Namen des Presbyteriums und der ganzen Kirchengemeinde darf ich Euch herzlichst zu Eurer Konfirmation gratulieren.

 

Viele liebe Menschen, Familienangehörige, Paten und Freunde von Nah und Fern sind heute, trotz Corona, in unsere besondere schöne Kirche gekommen, um diesen für Euch so besonderen Tag zusammen mit Euch zu erleben und mit uns gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Ihnen und Euch allen ein herzliches Willkommen.

Warum dieser Tag so besonders ist? Ihr habt heute selbstbestimmt eine wichtige Entscheidung getroffen. Eine Entscheidung fürs Leben. Davon gibt es nicht so viele.

Erinnern Sie sich noch, liebe Eltern? An die ersten unsicheren Schritte unserer Kinder vor rund 13 Jahren an der Hand?  Wie sie unsere Hand gesucht haben, wie sie Hilfe wollten, um selber aufrecht gehen zu können, um die Welt zu erkunden? Erinnern Sie sich an den Moment, als sie die elterliche Hand plötzlich nicht mehr wollten, weil sie alleine auf Entdeckungsreise gehen wollten? An den ersten Tag im Kindergarten, an den ersten Schultag und den letzten Tag der Grundschule? Jedes Mal hatten wir diese ambivalenten Gefühle, Stolz ob der Entwicklung und gleichzeitig ein wenig Wehmut, weil wieder ein Abschnitt des Lebens vorbeigegangen ist und ein neuer beginnt, auf dem unaufhaltsamen Weg zum Erwachsen-Sein, den auch wir gegangen sind. 

Und heute also die Konfirmation. Wieder so ein Abschnitt. 


Aber etwas ist anders. Bislang haben wir für Euch die wesentlichen Entscheidungen im Leben getroffen. Jetzt aber habt Ihr „ja“ gesagt.Selbstbestimmt.  Und wenn wir Euch heute hier sehen, so schick und strahlend, dann gesellt sich zum Gefühl der Wehmut heute insbesondere auch der Stolz. Und Freude.

 

 

Ihr habt Euch zu Gott bekannt und seid ab heute vollwertiges Mitglied unserer Gemeinde und aller evangelischen Christen dieser Welt. Das ist ein wichtiger Schritt auf Eurem weiteren Weg. 


Und seid gewiss, Ihr werdet   in   Eurem   Glauben   geprüft   werden.   Es   wird   vielleicht Schicksalsschläge   geben,   ihr   werdet   mal   Pech   haben,   ungerecht behandelt werden, und deswegen wütend, enttäuscht und traurig sein.Ihr werdet zweifeln, ich werdet vielleicht angezweifelt werden. 


Seid Euch aber ebenso sicher, dass es wahrscheinlich mehr gute Tage als schlechte geben wird. Freut Euch an solchen Tagen, seid dankbar. 


Ach ja Dankbarkeit: Häufig fällt es den Menschen leichter, sich zu beschweren, als einmal Danke zu sagen. Denkt heute einmal darüber nach. Es ist heute ein guter Tag all jenen zu danken, die Euch bis hierher begleitet haben. 


Mit Eurer heutigen Entscheidung seid Ihr nie mehr allein, egal, wo Ihr seid. Wohin Euch das Leben auch treiben mag. Es wird dort immer in der Nähe eine evangelische Gemeinde geben, in der Ihr willkommen, in der Ihr zu Hause seid. Und Gott wird auch immer da sein. Egal wo, und egal ob es ein guter oder ein schlechter Tag wird. 


Geht in die Gemeinden, die Türen sind für Euch offen. Besucht mal den Gottesdienst, gestaltet das Gemeindeleben aktiv mit. Man freut sich auf Euch, ob hier bei uns oder in der weiten Welt.


Für Euren weiteren Lebensweg möchten wir Euch abschließend einen Vers aus dem Ersten Kapitel Josua, Vers 9 mit auf den Weg geben:

 

Seit getrost und unverzagt, lasst Euch nicht grauen und entsetzt Euch nicht, denn der Herr, Euer Gott, ist mit Euch in allem was Ihr tun werdet“


Oder wie es die Jedi-Ritter es ausdrücken würden: Die Macht wird immer mit Euch sein.



Konfirmationsgottesdienste III und IV am 10. Sonntag nach Trinitatis, 16. August 2020


Im Gottesdienst um 09.30 Uhr wurden konfirmiert:

Leana Albers, Larissa Budde, Aileen Marie Irle, Lillian Steuper und Annika Türk. 


Im Gottesdienst um 11.00 Uhr wurden konfirmiert:

Maximilian Zelder, Tobias Zielke und Justin Zimmer

Dabei wurde noch Justin Zimmer im Gottesdienst vor der Konfirmation getauft. Ein besonderes Symbol für die Gemeinde und ein feierlicher Moment für Justin und seine Schwester als Taufpatin.

Die Grußworte des Presbyteriums an die Konfirmand*innen, ihre Familien und die Gemeinde sprach in beiden Gottesdienste Kai Zielke, im Gottesdienst IV auch als Vater von Tobias.


Liebe Konfirmand*innen, liebe Familien,

 


im Namen der gesamten Gemeinde möchte ich Euch heute zu Eurer Konfirmation gratulieren.


Unsere engen Grenzen, unsere kurze Sicht bringen wir vor Dich. Wandle sie in Weite...

 

Von Euch sind in der aktuellen Zeit enge Grenzen erwartet worden und ihr habt diese eingehalten. Aber auch in engen Grenzen liegt Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht.

 

 

Weite im Glauben ist etwas, das wir uns immer wieder neu erarbeiten müssen - auch ihr könnt und solltet dazu beitragen.
Hier in Eurer Gemeinde, im Kirchenkreis, in der evangelischen Kirche und draußen im Leben.

Unser verlornes Zutrau´n, unser Ängstlichkeit bringen wir vor Dich. Wandle sie in Wärme …

Die Wärme folgt dem Glauben, diese für unsere Gemeinde weiter zu entfachen liegt nun auch an Euch, als konfirmiertes Mitglied unserer Gemeinde.
Entfacht diese Wärme auf Eure Weise und zeigt uns, was für Euch Wärme und Glauben sind. Lebt Euren Glauben mit uns und zeigt uns damit Eure Wärme.

Unser tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit bringen wir vor Dich. Wandle sie in Heimat...

Auch eine lebendige Kirchengemeinde braucht Geborgenheit, braucht Heimat, braucht … EUCH.

WIR brauchen EUCH!

Lebt Gemeinde mit uns! Bringt Euch ein, ändert was ihr ändern möchtet, denn im Gemeindeleben ist nicht unabänderlich.

Gerade jetzt, wo sich die Berggemeinden im Siebengebirge auf den Weg gemacht haben zu einer Evangelischen Gesamtgemeinde im Siebengebirge.

Alles wird sich verändern! Eine neue Weite wird möglich werden, neue Möglichkeiten werden sich ergeben Wärme weiter zu tragen  und auch die neue große Gemeinde wird mit Euch Heimat werden.

Wie wir dies gemeinsam gestalten werden, liegt auch an Euch, denn auch Eure Wünsche sind ein wichtiger Teil der Heimat in der Gemeinde.

Sprecht mit uns Presbytern über Eure Wünsche und Ideen,
ich verspreche Euch, wir nehmen Euch ernst!

Lebt Eure Wünsche, bringt sie ein, bringt sie in unsere Gemeinde, bringt sie vor Gott.

Ich wünsche Euch und Euren Familien Gottes Segen für die Zukunft

Herr erbarme Dich!

 

 

Ein besonderer Dank gilt allen an den Gottesdienst beteiligten, Herrn Altenrath an der Orgel, unserer Küsterin Frau Weinert-Breidenbach, Frau Herriger, die als ehemalige Küsterin beim Umbau und der Desinfektion der Stühle zwischen den beiden Gottesdiensten geholfen hat. Sie alle haben diese Konfirmationen möglich gemacht. DANKE!

Ein Danke auch an Pfarrer Schmitz, der unsere Konfirmand*innen auch während der Coronazeit nicht alleine gelassen hat und für die zwei Jahre kirchlichen Unterricht mit den Konfirmand*innen.

4 Konfirmationsgottesdienste im Hochsommer
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 22. August 2020
RMP RBS 22082020 Konfirmationen 2020.pdf (362.21KB)
4 Konfirmationsgottesdienste im Hochsommer
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 22. August 2020
RMP RBS 22082020 Konfirmationen 2020.pdf (362.21KB)

 

Konfirmation - Gutes tun ... - Corona


Liebe Konfirmanden, 
auch an Euch, unseren Konfirmanden, geht die Corona - Pandemie nicht spurlos vorbei, denn Eure Konfirmationen mussten ja verschoben werden.
Mit dem Euch in den Briefkasten geworfenen Pflanzset für den "Baum des Jahres 2020", der Robinie möchte ich Euch grüßen.
Ein Baum als kleines Hoffnungszeichen, denn Bäume sind seit jeher ein Symbol für das Leben schlechthin. Der Stamm, die Äste, die Blätter, die Baumkrone stehen für Wachsen und Beständigkeit, aber auch für Schutz und Sicherheit.So wie jeder Baum im Jahr sich verändert und immer wieder neu ausschlägt, haben wir die Geweissheit, das es auch in unserem leben wieder grünt und blüht, also gute Aussichten auf eine heilvolle Zukunft.  


                                                                  Es grüß Euch... Pfarrer Schmitz


Gruß an unsere Konfirmanden
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 23. Mai 2020
RMP RBS 23052020 Konfirmandengruß.pdf (404.11KB)
Gruß an unsere Konfirmanden
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 23. Mai 2020
RMP RBS 23052020 Konfirmandengruß.pdf (404.11KB)