Gemeinde leben

Evangelische Kirchengemeinde Oberpleis

 
 

Am Anfang war das Wort - Luther 2017 - 500 Jahre Reformation

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Leben und Wirken von Martin Luther näher vorstellen. Wir versuchen dabei Martin Luther selbst, die Reformation und seine Werke besonders vorzustellen, sind uns aber bewusst, das unsere Homepage dies nicht gänzlich wird darstellen können.

Unsere Rubrik "Luther 2017" soll daher ein Anreiz sein, Martin Luther kennen zu lernen. 


Wer war Martin Luther?

Was war die Reformation?

95 Thesen, was war das?

Kathechismus, was ist denn das?


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, kommen Sie doch immer mal wieder auf unsere Luther-Seiten, wir erweitern sie ständig.


Wenn Sie mehr über Martin Luther und die Reformation erfahren möchten, bietet Ihnen die Homepage der Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ unter www.luther2017.de die Gelegenheit, alles Wissenwerte zum anstehenden 500. Jubiläum des Thesenanschlages an der Wittenberger Schlosskirche, als Beginn der Reformation, zu finden. 


Auch im Internetauftritt der Evangelischen Kirche in Deutschland, www.ekd.de, gibt es vertiefende Informationen zu Martin Luther und die Reformation. Schauen Sie doch auch mal dort vorbei...


Ausstellungshinweise finden Sie auf unserer neuen Seitn Am Anfag war das Wort  und  Evangelischer Kirchentag 2017. Schauen Sie doch mal vorbei...




In unserer Gemeindebücherei findet sich dieses Buch über das Leben und Wirken Martin Luthers.

Der Comic vom Moritz Stetter, erschienen im Güthersloher Verlagshaus bei graphic novels, macht Spaß gelesen zu werden.


Wie kam es, dass Martin Luther Mönch wurde, anstatt als Jurist Karriere zu machen?

Welche inneren und äußeren Anfechtungen führten schließlich zum Bruch mit der Katholischen Kirche?

Welche Position nahm Luther im Bauernkrieg ein? 


In eindrucksvollen Bildern zeichnet Martin Stetter die wichtigen Stationen im Leben des Martin Luther nach. So wird Geschichte lebendig...


Unsere Gemeindebücherei freut sich auf Ihren Besuch...



Die aktuelle Revision wird an vielen Stellen den Ausgangstext Martin Luthers entsprechend dem Forschungsstand genauer wiedergeben. Bewusst werde in dabei in zahlreichen Fällen zum Wortlaut der Bibelübersetzung von 1545 zurückgekehrt.

Der altmodische Sprachklang bleibe und werde in der neuen Übersetzung etwas verstärkt. Je tiefer ein Bibeltext im Gedächtnis der Gemeinden verankert ist, desto weniger darf der Text selbst verändert werden. Die Genauigkeit und die sprachschöpferische Freiheit der Übersetzung Luthers macht seine Bibel bis heute zum klassischen Bibeltext deutscher Sprache und zum zentralen Text der evangelischen Kirche.

Die revidierte Lutherbibel spricht dabei z.B. von „Völker“ und „Nationen“ statt von „Heiden“. Auch werde von „Israeliten“ anstelle von „Kinder Israel“ gesprochen.


Erhältlich ist sie im lokalen Oberpleiser Buchhandel.