Gemeinde leben

Evangelische Kirchengemeinde Oberpleis

 
 

Deutscher Evangelischer Kirchentag erklärt ...

 

Die Kirchentags-bewegung ist so alt wie die Bundesrepublik Deutschland.
Gegründet 1949 von Reinold von Thadden-Trieglaff.
Mit weiteren Interessierten suchte er nach den Erfahrungen aus der NS-Zeit einen Aufbruch von Christen für die Gesellschaft. Daraus entstand der Deutsche Evangelische Kirchentag. Er ist eigenständig und versteht sich als gegenüber zur verfassten Kirche.

Erinnerungsstücke an vergangene Kirchentage: Medaillen, Briefmarken


Ein Kirchentag ist:


Alle sind eingeladen, zusammen feiern, 

alle zwei Jahre,

 220.000 Brötchen, gemeinsam singen, 

Bibelarbeiten, 

politische Diskussionen, ein Fest für alle, 

2019 in Dortmund, als ökumenischer Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main, 

Musik, Ausstellungen, 2000 Veranstaltungen, 

Workshops, 5000 Bläser*innen, 

Vorträge, 

700 Kulturveranstaltungen, sich einmischen, 

Kraft tanken, Party, 5 Tage, 

350 Gottesdienste,  

gesellschaftliche Projekte, Mitreden, 

230.000 Flaschen Wasser, zur Ruhe kommen, 

45 ehrenamtliche Projektgruppen, 

Gemeinschaft erleben, 4000 Konfirmand*innen, 

Teamwork von 5000 Helfern mit mehr als 1100 Einsätzen, 

alkoholfrei, miteinander Diskutieren, 

Kunstinstallationen, 

kreative Ideen, 

leidenschaftliches Engagement, 

100.000 Menschen, nachdenken, Konzerte


Ein Kirchentag bietet:


 

den Abend der Begegnung, 

den Markt der Möglichkeiten, 

viel Service, 

Helfen und Mitwirken, 

ist barrierefrei & inklusiv, 

interreligiösen Dialog, 

Umweltschutz mit dem Ziel eine Null-Emmissionen-Großveranstaltung zu sein, 

geistliches und kulturelles Programm, 

Zentren für Jugend und Älterwerden


Besuchen Sie doch einmal einen Deutschen Evangelischen Kirchentag...


vielleicht vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund ?


Glück Auf und Halleluja in Dortmund