Gemeinde leben

Evangelische Kirchengemeinde Oberpleis

 
 

Unsere Konfirmanden


Der kirchliche Unterricht findet immer vierzehntäglich dienstags im Wechsel statt.


Konfirmanden I:    15:00 Uhr bis 16:15 Uhr

Konfirmanden II:   16:30 Uhr bis 17:45 Uhr



Unsere Konfirmanden 2019:

 

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 werden konfirmiert:
Jenny Behr, Sarah Bennerscheid, Jan Böttcher,Timo Dahm, Leonie Juli, Pia Peters,Felicitas Rohde, Viviana Rudolph, Eric Swysen, Lena Trippen, Vanessa Wachter, Ben Winter, Nike Zoglmeier
Am Sonntag, den 26. Mai 2019 werden konfirmiert:
Edwin Becker, Lennox Bittorf, Chiara Casaluci, Jule Elme, Elias Herrmann, Nils Hüppe, Alexander Hugge, Sophia Kurz, Loretta Lede, Kevin Müller, Melina Paulzen, Amelie Schasse, Maren Sodtke, Antonia Weiler 

 


Für unsere Konfirmanden

 
EIN JUNGER MANN BETRAT IM TRAUM EINEN LADEN. HINTER DER THEKE STAND EIN ENGEL. 

 

„WAS VERKAUFEN SIE?“, FRAGTE DER JUNGE MANN. 

„ALLES, WAS SIE WOLLEN“, ENTGEGNETE DER ENGEL.

DER JUNGE MANN BEGANN AUFZUZÄHLEN: 

 

„DANN HÄTTE ICH GERNE DAS ENDE ALLER KRIEGE IN DER WELT, BESSERE LEBENSBEDINGUNGEN FÜR DIE ÄRMSTEN, GERECHTERE VERTEILUNG DER GÜTER, VERANTWORTUNG FÜR DIE SCHÖPFUNG, MEHR GEMEINSCHAFT UNTER DEN MENSCHEN..."

DA FIEL IHM DER ENGEL INS WORT: 

 

„ENTSCHULDIGEN SIE, JUNGER MANN, SIE HABEN MICH FALSCH VERSTANDEN. WIR VERKAUFEN KEINE FRÜCHTE, WIR VERKAUFEN NUR DEN SAMEN.“



Dies möchte ich unseren Konfirmanden mitgeben – für den Tag ihrer Konfirmation und darüber hinaus:
Die Bereitschaft, auch den vermeintlich unbedeutenden Dingen einen großen Wert zu zumessen und ihnen Entfaltungsmöglichkeiten zu geben;
die Einsicht, an den großen und kleinen Veränderungen selbst mitwirken zu müssen;
die Geduld, ihre Träume und Pläne in Ruhe wachsen und reifen zu lassen;
das Verständnis für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung;
das Vertrauen, dass der Geist Gottes auch in den kleinen Bewegungen mächtig wirksam ist;
die Kraft für unbequeme Schritte und Entscheidungen, die manchen eine Zumutung sind;
die Gewissheit, dass Gottes Reich unter uns und mit und durch uns Wirklichkeit wird;
die Hoffnung, dass die Kirche Jesu Christi eine lebendige, fruchtbringende Gemeinschaft wird;
die Erfahrung, dass in jedem von uns Begabungen stecken, die uns zum unverwechselbaren Ebenbild Gottes machen;
den Glauben, dass wir - komme, was da wolle – Gott an unserer Seite haben.

Pfarrer Heiko Schmitz

 

Vorstellungsgottesdienst unserer Konfirmanden am 07. April 2019

 

Vom Licht der Welt war das Thema das sich unsere Konfirmanden und Pfarrer Schmitz für den Vorstellungsgottesdienst unserer Konfirmanden ausgesucht hatten. Vom kleinen Licht, das die Dunkelheit erhellt zum Licht das die Konfirmanden selbt sind - Licht das unsere Gemeinde erhellen soll.

Begleitet wurde der feierliche Gottesdienst, dessen Hauptthema die Vorstellung unserer Konfirmanden mit ihren Konfirmationssprüchen und ihren Gedanken dazu war, vom Jugendchor Cantaleon aus Buchholz in dem auch zwei unserer Konfirmanden Chormitglieder sind. Die Lieder der Gemeinde wurden diesmal mit nur von unserer Orgel, sondern auch von drei der Konfirmanden an Ukulele (diese als Premiere in unserer Kirche), Saxophon und Oboe.

Bericht vom Vorstellungsgottesdienst unserer Konfirmanden
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 13. April 2019
RMP RBS 13042019 Rückblick Vorstellung Konfi.pdf (408.73KB)
Bericht vom Vorstellungsgottesdienst unserer Konfirmanden
Bericht im Rundblick Siebengebirge vom 13. April 2019
RMP RBS 13042019 Rückblick Vorstellung Konfi.pdf (408.73KB)



 

 

Konfirmandenfreizeit 2019

Vom 9. – 10.02. stand die alljährliche Konfirmanden-Freizeit wieder an. Am Samstag trafen wir gegen Mittag in der Jugendherberge in Bad Honnef ein.
Nachdem wir unsere Zimmer bezogen und ein leckeres Mittagessen genossen hatten, sangen wir gemeinsam Lieder und bereiteten unseren Vorstellungsgottesdienst vor.
Später gestalteten wir mit viel Begeisterung und unterschiedlichen Ideen unsere Konfirmationskerzen.
Nach dem schmackhaften Abendessen, lernten wir uns bei einem Spieleabend noch besser kennen und hatten viel Spaß zusammen.
Der nächste Tag startete mit einem ausgiebigen Frühstück.
Danach redeten wir über die Taufe, ihren Ablauf und die Bedeutung des Abendmahls. Zum ersten Mal konnten wir anschließend alle das Abendmahl durchführen.
Die Freizeit endete mit einem gemeinsamen Singen.
Schlussendlich kann ich sagen, dass das Wochenende sehr gelungen und abwechslungsreich war.

Antonia Weiler